Sie sind hier
Home > Allgemein > DER TELLERRAND IST NICHT DIE GRENZE

DER TELLERRAND IST NICHT DIE GRENZE

Mit dem Ideen­reich­tum von Detlef Bauer und seinen ganz beson­deren Ange­bo­ten hat sich der Elsen­felder Verschleiß­schutz­spezia­list konti­nuier­lich einen Platz in der vorderen Liga der Anbie­ter dieses Segmen­tes erar­bei­tet, ohne zu über­sehen, wo die eigenen Gren­zen sind.


Das macht ihn nicht nur sym­pa­thisch, sondern zeugt auch von Serio­si­tät. „Alles hat in unserem Markt­umfeld seinen Platz und seine Berech­tigung. Man muss nur wissen, an welche Stelle es gehört“, fasst Detlef Bauer sein Branchen­ver­ständ­nis zusammen. 
Der Tätig­keits­ra­dius ist längst über Deutsch­land und selbst über Europa hinaus­gewach­sen. PUCEST-Kunden ordern heute selbst aus Aruba, Süd­afrika und Austra­lien Verschleiß­schutz­platten, -elemente oder Repa­ra­tur­mi­schungen aus Elsen­feld. 
Darauf hat es das Unter­nehmer­doppel Detlef und Marco Bauer zwar nicht an­gelegt, aller­dings hat es sich so ergeben – durch Mund­pro­pa­gan­da und natür­lich durch Messe­auftritte. Im Moment verfügt das Unter­nehmen in Elsen­feld über 4000 m² Produk­tions­fläche, ein Aus­stellungs- und Schulungs­zentrum für 120 Besucher und 300 m² Verwal­tungs­fläche. Um der wach­sen­den Nach­frage zu ent­sprechen, ent­steht in un­mittel­barer Nach­bar­schaft der­zeit eine weitere 3000 m² große Produk­tions­fläche.
Für die Zukunft wünschen sich die Unter­nehmer für sich und die Mann­schaft, die bis­lang auf­ge­bauten Kern­kom­pe­ten­zen bei Ver­schleiß­schutz­lösungen und Service mit Ideen­reich­tum syste­matisch weiter ent­wickeln zu können.
Wohl­gemerkt nicht gegen den Wett­bewerb, sondern im Ideal­fall mit ihm gemein­sam. Denn wer die Isolation aus eigener Erfahrung kennt, weiß den Wert gemeinsam motivierter Problemlöser im Sinne von Kundeninteressen besonders zu schätzen.


Schreibe einen Kommentar

Top
+49 (0)6022 264010info@pucest.com facebooktwitterLinkedInInstagram